Pferde sind Weltmeister im Fühlen
und wir Menschen
können davon
lernen!”

Peter Borutta

Schön, dass Sie vorbeischauen!

Lassen Sie sich von den Fähigkeiten
der Pferde in der Therapie faszinieren.

über uns

das machen wir

unser Team

Die Beziehung zwischen Mensch und Tier

Seit langer Zeit weiß der Mensch, dass sich der Einsatz von Tieren in therapeutischen Prozessen positiv auf die unterschiedlichsten Störungen körperlicher, geistiger, seelischer oder sozialer Art auswirken kann.

Speziell das Pferd hat durch sein Aussehen, seine Größe, sein Wesen und seine ästhetische Schönheit eine große Anziehungskraft auf den Menschen und fordert zur Kontaktaufnahme und Kommunikation mit ihm auf.
Es besitzt einen hohen Aufforderungscharakter, der es für viele Menschen interessant macht, eine Beziehung mit dem Pferd anzustreben und neue Handlungs-, Bewegungs- und Kommunikationserfahrungen zu machen.

Der Umgang mit dem Pferd ermöglicht bei uns eine unmittelbare Befriedigung fundamentaler Bedürfnisse nach Körperkontakt, Wärme und Geborgenheit. Die für den Menschen sehr wichtigen und elementaren Beziehungsinhalte können vom Pferd zum einen durch seine äußere Erscheinung, die Größe, sein Fell und seine Körperwärme und zum anderen durch seine Verhalten und Reaktionen in besonderer Weise erfahren werden.

Das Pferd als Herdentier hat ein gut ausgeprägtes Sozialverhalten. Es ist in der Lage auf feinste Zeichen zu reagieren und besitzt die Fähigkeit die Stimmungen des Menschen wahrzunehmen. Es reagiert direkt und leicht verständlich auf das Verhalten des Menschen und kann zur Bewusstwerdung und Reflexion der Selbstwahrnehmung beitragen.

Der wertfreie Kontakt des Pferdes mit dem Menschen fördert das Selbstbild positiv. Tiere geben keine Urteile nach sozialüblichen Kategorien ab, sie spüren viel mehr die Individualität des Menschen und nehmen den Menschen genauso, wie er ist.

Erleben Sie es selbst. Kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Nach oben