Vielfältig helfen

mit unseren Pferden!

... unser Konzept

In all den Jahren unserer Vereinsarbeit haben wir beobachtet, dass ein respektvoller Umgang mit Pferden in artgerechter Haltung positive Emotionen und Verhaltensänderungen erzeugt. Es werden Freude und Selbstheilungskräfte mobilisiert und insbesondere bei Kindern die kognitive und körperliche Entwicklung gefördert wird.

Daher ist es folgerichtig, dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene mit besonderen Einschränkungen und Beeinträchtigungen davon profitieren können. Therapeutisches Reiten und Inklusion sind ein fundamentaler Bestandteil unserer Vereinsarbeit, die von unserer Ideologie getragen werden. Ganzheitliche Förderung mit dem Pferd für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Das Pferd als Herdentier hat ein sehr gut ausgeprägtes Sozialverhalten. Es ist in der Lage auf feinste Zeichen zu reagieren und besitzt die Fähigkeit die Stimmungen des Menschen wahrzunehmen. Es reagiert direkt und leicht verständlich auf das Verhalten des Menschen und kann zur Bewusstwerdung und Reflexion der Selbstwahrnehmung beitragen.

Der direkt auf dem warmen, bewegten Pferderücken sitzende Patient muss ständig auf dessen Bewegungen reagieren, wodurch Bewegungsabläufe, Gleichgewicht, Koordination u.v.m. geübt werden können. Der Spannungszustand der Muskulatur wird günstig beeinflusst, Sensorik, Atmung, Wahrnehmung und Psyche werden angesprochen.

Zudem fördert der wertfreie Kontakt des Pferdes mit dem Menschen das Selbstbild positiv. Tiere geben keine Urteile nach sozialüblichen Kategorien ab, sie spüren viel mehr die Individualität des Menschen und nehmen den Menschen genauso, wie er ist.

Keine andere physiotherapeutische Behandlung bietet die Möglichkeit, sich in aufrechter Haltung mit fremden Beinen durch den Raum bewegen zu können!

... warum mit Pferden?

... welche Therapien?

Verschiedene Erkrankungen und Verhaltensstörungen können mit unterschiedlichen Therapieformen gelindert bzw. geändert werden. Wobei immer eine individuelle Betrachtung erforderlich ist, welche Therapieform zum Tragen kommen sollte. Denn häufig ergibt sich aus einem ursprünglichen Krankheits-/Störungsbild eine andere Folgesymptomatik. Nicht selten führt eine körperliche Einschränkung auch zu psychischen Auswirkungen. Deshalb beginnen unsere Therapeuten mit einem Erstgespräch zum Kennenlernen. Anhand dieses Gesprächs entsteht in Übereinstimmung mit dem Klienten ein Therapiekonzept. Das kann eine klassische Hippotherapie oder aber auch eine speziell angepasste Reittherapie sein.

Hippotherapie ist eine physiotherapeutische Behandlung auf dem Pferd. Der physiotherapeutische Effekt wird durch den Schrittrhythmus des Pferdes und den Schwingungen des Pferderückens erreicht. Hierbei aktiviert das Pferd mit seinen Bewegungen die Muskelgruppen des Patienten.

Einsatz bei:

  • Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems (z.B.: Cerebralparese, Multiple Sklerose, Querschnittlähmung…)
  • Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (z.B: Bandscheiben– Problem, Skoliose, Haltungsschwäche…)
  • Muskel- und Stoffwechselerkrankungen

Stärkung von:

  • Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung
  • Selbstwertgefühl
  • Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer

… und Abbau von Ängsten und Erleben von Freude und Erfolg.

... Hippotherapie

... Reittherapie

Der Begriff “Reittherapie” bündelt pädagogische, therapeutische und rehabilitative Arbeit mit Hilfe der Pferde. Dabei steht vor allem das therapeutische Handeln im Vordergrund. Die ganzheitliche Wirkung der Reittherapie bezieht sich auf körperliche, geistige, emotionale und soziale Bereiche. Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklungsstörungen oder Behinderungen.

Themen für die Reittherapie sind unter anderem:

  • Autismus
  • Down-Syndrom oder Menschen mit kognitiven Einschränkungen
  • Aufmerksamkeit- und Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)
  • Traumatisierungen
  • Verhaltensstörungen
  • Ängste und Angststörungen
  • Lern- und Sprachstörungen
  • Essstörungen
  • Depressionen
  • Psychosen

Sprechen Sie uns an ...
unsere Spezialistinnen beraten Sie gerne!

Nach oben